Septimus Heap

Syren

Angie Sage


Syren ist der fünfte Septimus Heap Band nach Magyk, Flyte, Physik und Queste. Das Buch erschien im August 2010 in Deutschland.


Buchinfos

 

Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 3 (16. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446235922
ISBN-13: 978-3446235922
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

 

Die Autorin

Angie Sage, 1952 in London geboren, lebt als freiberufliche Illustratorin und Autorin in Cornwall. Sie studierte Grafikdesign und Illustration an der School of Arts in Leicester. In der Reihe Hanser erscheinen von ihr die Septimus Heap-Reihe sowie die Abenteuer der Araminta Spuk.


Kurze Inhaltsangabe

Die Geschichte Beginnt ca. einen Tag nachdem Septimus seinen Bruder Nicko und die neue Freundin Snorri gerettet hat. Er bringt mit Feuerspei erst Marcia und seine Mutter nach haus. Danach muss er zurück um auch die anderen wieder zum Schloß zu bringen. Doch durch einen Zufall treffen die Milo, den Vater von Jenna. Der läd sie auf sein Schiff ein. Nach einigem Suchen findet sie Septimus schließlich. Es kommt ein wenig zum Streit und Septimus, Beetle und Jenna fliegen ohne Nicko und Snorri. Sie geraten in einen Sturm. Feuerspei verletzt sich lebensgefährlich und sie stürzen auf eine verlassene Insel. Dort treffen sie den Geist eines früheren Zauberlehrlings. Sie wurde vor vielen Jahrhunderten auch auf die Queste geschickt, sie heißt Syrah. Sie wird durch Magie auf dieser Insel festgehalten. Sie hilft Septimus Feuerspei gesund zu machen. In der Zwischenzeit passieren viele Dinge. Es geht um einen Leuchtturm der wie eine Katze aussieht und einen Tunnel, der von der Insel bis zum Zaubererturm reicht, um Milo der einen "Schatz" gefunden hat und Tertius Fumes Geist, der mit aller Macht versucht den Zaubererturm an sich zu reißen.


Meine Meinung

In dieser Reihe ist es wichtig die anderen Bücher gelesen zu haben um alle Zusammenhänge zu verstehen. Auch dieser Band ist wieder schön einfach geschrieben. Alle Handlungen sind gut verständlich und wie aus Verwandschaftskreisen zu hören war,auch schon von 9jährigen zu verstehen. Es gibt diesmal ein paar Hinweise, das die Welt in der die Freunde leben einmal unsere Erde gewesen sein könnte. Das macht das ganze noch mal ein wenig interessanter. Jedenfalls für meine Tochter. Sie ist 11 und hat das Buch trotz seiner über 500 Seiten in 2 Tagen gelesen. Diese Bandreihe ist etwas für Fantasyfans, Kleine wie Große. Klar 522 Seiten schrecken einen erstmal ab aber selbst ich obwohl ich nur 1 Stunde am Tag dafür Zeit habe habe es geschafft. Es liest sich quasi wie von selbst. Es gibt nicht viele Illustrationen. Die findet man nur am Anfang eines jeden Kapitel. Aber wer braucht schon Bilder bei so guter Beschreibung der Umgebung und der Personen!? Die Aufmachung ist klasse. Ich rate davon ab es als Taschenbuchausgabe zu kaufen. Als Hardcoverversion kommt die Aufmachung vielbesser und sie toll aus.


Fazit

Meine Tochter und ich empfehlen das Buch unbedingt weiter. Für junge Fantasyfans ist es schon fast ein "Must Have". Von mir gibt es 5 Sterne von 5.

 

 

Diesen Bericht findet ihr auch auf ciao. Wenn ihr mitmachen und mit euren Erfahrungsberichten Geld verdienen wollt, dann klickt auf den Banner und meldet euch kostenlos an.

 

 

Ich schreibe jetzt bei ciao.de Erfahrungsberichte und erhalte dafür Geld. Wenn du mitmachen möchtest klicke auf den banner und melde dich kostenlos an.