Mein Schnürsenkelbuch

Sabine Lohf


 

Kaufgrund


Das Buch habe ich gekauft, weil Meine damals kleine Tochter oft Schuhe mit Schnürsenkel trug, da man diese schön eng machen konnte, denn sie hat sehr schmale Füße.

 

Kaufpreis/-ort


Das Buch hat mich 3,95 Euro gekosten. Leider weiß ich nicht mehr, woher ich es habe, deswegen lasse ich den Kaufort einfach mal weg. Momentan scheint es das Buch nur noch bei ebay zu geben. Dirt kann man es schon für 1 Euro ergattern.

 

Das Buch und meine Meinung dazu


Das Buch wurde vom Ravensburger Buchverlag 2004 rausgebracht. Es besteht komplett aus Pappe. Damit ist es sehr stabil und sicher vor Kinderhänden, die doch manchmal etwas grob sein können. Es hat 10 Seiten. In der Mitte jeder Seite befinden sich zwei Löcher, durch die man den Schnürsenkel, der im Buch inbegriffen ist, durchfädelt. So kann man auf jeder Seite eine Schleife binden. Dazu gibt es jeweils einen kleinen Reim mit einem schönen Bild dazu.

 

wie z.B.

 

Dem Herz fehlt noch ein Schönes Band,
dann hänge ich es an die Wand.
Und in der Nacht, so knusper knäuschen,
verspeißt das Herz ein kleines Mäuschen.

 

Dazu gibt es ein Bild, auf dem sich ein Bäcker und ein Kind befinden. In einer Gedankenblase sitz die Maus und futtert das Herz. Die Zwei halten das Herz fest. In diesem Herz sind die zwei Löcher. Durch die fädelt man nun den Schnürsenkel und bindet eine Schleife, während man den Reim aufsagt.

 

Die verschiedenen Reime und Bilder hat Sabine Lohf wirklich schön gemacht. Ich finde es sehr Kindgerrecht und ab einem Alter von 4 oder 5 Jahren sehr gut geeignet. Das kommt nun natürlich darauf an, wie das Verständnis des Kindes ist. Mit meiner kleinsten werde ich damit auch üben. Doch sie wird wahrscheinlich etwas länger brauchen, da in ihrem zukünftigen Kindergarten Schuhe mit Schnürsenkeln nicht erwünscht sind. Ist wohl zu viel Arbeit für die Erzieher. Was ich schon recht schade finde.

 

Die Illustratorin/Autorin über sich selber

 (Quelle: http://www.sabine-lohf.de)

 

Schon als Kind habe ich mit der Schneiderkreide meiner Großmutter Wände, Türen und Fußböden bemalt und gleich die passenden Geschichten dazu erfunden. Ich wusste schon sehr früh, dass ich einmal Kunst studieren wollte. Am liebsten auf der Stelle. Aber das hat dann noch etwas gedauert.

Dass ich einmal Kinderbücher machen würde, wusste ich während des Studiums noch nicht. Experimentelle Grafik, Kunstgeschichte, Fotografie waren meine Leidenschaft, bis ich nach der Meisterschülerprüfung durch meine Arbeit bei einer Kinderzeitschrift auch die vielen Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich Kinderbuch entdeckte .

Ich lebe mit Familie, Pferden und Hund in einem alten Bauernhaus in der Nähe von Hannover.

Werdegang und Kompetenzen

  • 1955 in Bad Pyrmont geboren.
  • Nach Schulbesuch, Gymnasium und Abitur folgte ein Studium an der HDK Berlin (Malerei, experimentelle Grafik, Fotografie)
  • Diplom und Meisterschülerprüfung
  • ab 1980 verantwortliche Redakteurin und Grafikerin bei der Zeitschrift „spielen und lernen“
  • seit 1985 selbstständige Grafikerin, Fotografin, Illustratorin.
  • 20 Jahre Redakteurin für das „spielen und lernen“ Jahrbuch, Kalender und verschiedene Buchprojekte.
  • Arbeiten für viele Buch- und Zeitschriftenverlage,
    erstellt Buchkonzepte und schreibt Texte für Erstleser.
  • Autorin von Büchern zum Thema „Kinderbeschäftigung“.
  • Betreuung von Theaterprojekten an einer integrativen Gesamtschule
  • Dozentin an der freien Kunstschule Wunstorf


Fazit


Ich empfehle das Buch gern weiter. Es hilft doch schon sehr dabei den Kleinen das Schleifebinden beizubringen und die Aufmachung ist einfach schön.

 

Ich schreibe jetzt bei ciao.de Erfahrungsberichte und erhalte dafür Geld. Wenn du mitmachen möchtest klicke auf den banner und melde dich kostenlos an.